Willkommen in der Naturheilpraxis Bössenkamp

Therapie Übersicht

Kinesiologie

bietet die Möglichkeit, mit Hilfe eines Muskeltests mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Dadurch kommt man sehr genau und direkt zur Ursache des Problems. Der menschliche Organismus weiß selbst am besten, wo welche Störung vorliegt und was er benötigt, um eben diese auszugleichen. Blockaden können so gelöst werden. Der Zustand von körperlicher, geistiger – und seelischer Harmonie wird angestrebt und durch das genaue Feedback des Körpers die individuell momentan am besten geeignetste Möglichkeit der Unterstützung heraus gefunden.

Manuphatie

Die Manupathie ist ein auf energetischer Grundlage basierendes, in sich geschlossenes, alternativ medizinisches Behandlungsverfahren. Schwerpunkt der Behandlung sind Beschwerden im Bewegungsapparat. Das Ziel der Manupathie ist das Wiederherstellen der Körperstatik in das normale Maß. Hierbei wird unter Zuhilfenahme von Korrespondenzpunkten sowohl das Becken als auch die Halswirbelsäule in ihre physiologische Stellung gebracht. Da keinerlei Kraft oder Gewalt eingesetzt wird, um die Fehlstellung zu beseitigen, wird der Körper in die Lage versetzt, diese rein mechanische Arbeit durchzuführen. Die Behandlung mit der Manupathie greift deshalb tief, jedoch ohne Nebenwirkungen, in das körperliche Geschehen ein. Ein weiterer positiver Effekt ist die Kürze der Behandlung – das Becken und die Halswirbelsäule reagieren sofort und die Behandlung kann Reaktionen am Patienten auslösen. Dies kann einen Muskelkater hervorrufen, der in allen Bereichen des Körpers auftreten kann. Ebenfalls kann es zu einer Heilreaktion im Sinne einer Schmerzverstärkung kommen, die jedoch maximal 4-5 Tage anhält. Einige Patienten berichten über eine ungewohnte Müdigkeit die am Tag der ersten Behandlung auftreten kann und flüchtiger Natur ist. Die Manupathie unterliegt keiner Altersbeschränkung. Vom Säugling bis zum Senior kann jeder mit dieser sanften Therapie behandelt werden. In den meisten Fällen sind 3-10 Termine erforderlich, je nachdem, wie schnell der Körper auf die Korrektur reagiert. Eine Verbesserung ist oft schon nach der ersten Behandlung erkennbar, aber der Körper muss lernen, nicht in die ihm vertraute Haltung zurück zu fallen, die die Fehlstellung der Körperstatik verursacht. Nach abgeschlossener Behandlung empfiehlt sich eine halbjährige Kontrolluntersuchung um den gesundheitlichen Status Quo beizubehalten.

Schröpfkopftherapie/-massage

“ Wer die Erfahrung der Älteren verwirft und vernachlässigt und glaubt, nur in der neuesten Behandlung den rechten Weg gefunden zu haben, der täuscht sich selbst und die anderen.“

Hippokrates

 
Auch bei der Schröpfkopftherapie geht es darum, gestörte Regelkreise im erkrankten Körper wieder zu normalisieren. Jedes Organ ist über Reflexwege mit einem bestimmten Hautareal verbunden und somit in der Lage, Reize zu den entsprechenden Hautarealen zu senden und auch umgekehrt. Dieses kann sich dann in den zugehörigen Segmenten durch Schmerzen, Verspannungen und Quellungen zeigen. Durch eine Schröpfkopfbehandlung dieser Punkte werden also auch die entsprechenden Organe wie z.B. Leber, Magen, Niere usw. angesprochen und mit behandelt. Die häufigste Indikation aber stellt der Rücken mit all seinen Beschwerdebildern dar, wie z.B.:
  • Muskelschmerzen
  • Bewegungseinschränkungen in Armen, Schultern, Hals
  • BSV
  • Ischialgien
  • Hexenschuss
  • usw.

Genauso gut lassen sich aber auch z.B.:

  • Tennis Ellenbogen
  • Karpaltunnel Syndrom
  • Gelenkprobleme
  • Spannungskopfschmerzen
  • Tinnitus

und vieles andere mit Hilfe der Schröpfgläser therapieren.

Bei größeren zu behandelnden Gebieten oder auch als generelle Aktivierungstherapie können mit einer Schröpfkopfmassage sehr gute Ergebnisse erzielt werden.

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine der ältesten Heilmethoden der überlieferten Medizingeschichte. Sie gehört zu den sogenannten ausleitenden Heilverfahren.
Die Beseitigung von lokalen Fülle,- Stauungs und Schmerzzuständen aufgrund eines Blut- und Lymphödeum steht im Vordergrund.

Nachdem sie viele Jahre etwas in Vergessenheit geraten ist, wird sie heute wegen der teils hervorragenden Therapieerfolge wieder mehr und mehr eingesetzt. Traditionelle Indikationen sind z.B.:
  • Krampfadern
  • Muskelverspannungen und Myalgie
  • Verstauchungen
  • Arthrose
  • Zerrungen
  • Tinnitus
  • Hyperthonie
  • Blutergüsse
  • Lymphstauungen

Schüssler Salze

Die Schüsslersalze sind potenziert und wirken dadurch im menschlichen Körper als mineralisches Zellfunktionsmittel. Sie entfalten ihre Wirkung in der Zwischenzellflüssigkeit an der Zellmembran oder unmittelbar in der Zelle selbst; sie müssen vom Verdauungstrakt nicht erst aufgearbeitet werden. Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler ging davon aus, dass Krankheiten aufgrund gestörter biochemischer Prozesse entstehen, zum großen Teil auf der Grundlage eines „gestörten Mineralhaushalts“, wobei das Fehlen eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtigen kann.

Spagyrik

Bei der Herstellung von spagyrischen Heilmitteln wird eine pflanzliche, mineralische oder inzwischen auch körpereigene (z.B. Blut) Ausgangssubstanz in ihre „wertvollen“ bzw. nutzlosen Bestandteile zerlegt um dann wieder neu zusammengefügt zu werden. Dieser aufwendige mehrstufige Aufbereitungsprozess von Gärung, Destillation und Veraschung erfolgt heute mithilfe labortechnischer Verfahren. Diese erhaltene „veredelte“ Substanz soll heilkräftiger und nun therapeutisch wirksamer sein als die Ausgangssubstanz.

Homöopathie (Einzel- und Komplexmittel)

homöopathische Einzelmittel:

„Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, als sie heilen soll.“

(Samuel Hahnemann)

Der Name „Homöopathie“ setzt sich aus den griechischen Wörtern „homoios“ (ähnlich) und „pathos “ (Leiden) zusammen, heißt also „ähnliches Leiden“. Grundlage der Homöopathie ist der Lehrsatz „Similig similibus curentur“,- Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. Als Beispiel könnte man z. B. gegen Übelkeit und Schwindel (wie beim Rauchen der ersten Zigarette) dem Patienten Tabacum (ein aus Tabak aufbereitetes Mittel) verabreichen. Weil einige der Mittel nicht ungefährlich oder sogar giftig sind, werden sie potenziert, d. h., die Dosis des Mittels wird systematisch verringert, um die giftige Wirkung oder auch Überreaktionen zu vermeiden. Je nach Potenz (D1 – D12) lassen sich noch Moleküle der Ursubstanz nachweisen. Niedrige Potenzen wirken vor allem auf körperliche Beschwerden, bei den höheren beginnt der zunehmende Einfluss auf den seelischen Bereich.

homöopathische Komplexmittel:

In einem Komplexmittel sind zwei oder mehrere homöopathische Einzelmittel in verschiedener oder gleicher Potenzierung vereint. Ein Komplexmittel wird nach klinischen Indikationen ausgewählt. Es wird vermutet, dass sich die verschiedenen Mittel in ihrer Wirkung verstärken und ergänzen.

Darmdiagnostik- und Sanierung

„Der Tod sitzt im Darm“-

das wusste schon 300 Jahre v. Chr. der griechische Arzt Hippokrates.

Und genau deshalb ist es so wichtig, für ein gesundes Darmmillieu zu sorgen, so dass sich die „guten“ Bakterien auch wohlfühlen und die „schlechten“ Bakterien verdrängen. Die Darmflora ist heute bei vielen Menschen aus dem Gleichgewicht geraten. Dafür kann es viele Gründe geben, allen voran die häufigen Antibiotika-Einnahmen.

Durch die nichtinvasive Darmdiagnostik, hierbei wird ein aussagekräftiger Stuhlbefund erstellt, sowie eine ausführliche Anamnese, kann mal vielen Krankheitsursachen auf die Spur kommen. Eine schlechte Immunabwehr, Allergien, Neurodermitis, Hauterkrankungen, Migräne, bleierne Müdigkeit, sogar psychische Störungen und vieles mehr können ihren Ursprung im Darm haben.

Synergetische Homöopathie

Gesund und voller Lebenskraft

– wie Synergetische Homöopathie tief wirksame Selbstheilungskräfte aktiviert –

Von Geburt an verfügen wir über genügend Lebenskraft und ein großes Potenzial an Gesundheit.

Beides kann sich dann ungehindert in uns entfalten, wenn tief liegende Krankheitsursachen und innere Blockaden ausgeheilt werden.

Synergetische Homöopathie stärkt unsere Lebenskraft und aktiviert unsere Selbstheilungskräfte zur gezielten Ausheilung tief verwurzelter Krankheitsursachen.

Mit gestärkter Lebenskraft werden wir nicht nur körperlich gesünder, sondern die Kraft unserer Persönlichkeit und unsere individuellen Begabungen werden gestärkt und können sich noch besser entfalten.

Wie arbeitet das Bionic 880 >hier lesen

Bio-Photonen-Therapie

Licht ist Leben

Ohne Licht wäre Leben nicht möglich

Die positive Wirkung z.B. des Sonnenlichtes ist weitreichend bekannt. Doch wie weit die Bedeutung des Lichtes für den Menschen wirklich reicht, lässt sich erst erahnen, seitdem die Bio-Physik, allen voran der deutsche Professor Dr. F. A. Popp, in den späten Siebzigerjahren nachweisen konnte, dass Lichtteilchen (Photonen) für alle Biochemischen Vorgänge in unserem Körper verantwortlich sind.

Photonen-Therapie (Heilen mit Licht)

 

Hormonelle Wirkungen

Durch den positiven Einfluss auf verschiedene Hormone wie z.B. Endorphine, Serotonin, DHEA u. Cortisol lässt sich erahnen, bei wie vielen verschiedenen Erkrankungen die Photonen-Therapie effektiv und hilfreich eingesetzt werden kann.

 

Zelluläre Wirkungen

Die Bio-Photonen haben einen positiven Einfluss auf verschiedene Zellen, wie z.B. Bindegewebszellen, Leukozyten und verschiedene Lymphozyten sowie auf verschiedene Enzyme und die Prostaglandinproduktion. Außerdem konnte nachgewiesen werden, dass infrarote Photonen-Strahlung zu einer Erhöhung der ATP-Konzentration (= Hauptenergiespeicher innerhalb der Zellen) und der ATPase-Aktivität in lebendem Gewebe führt. Dadurch erklärt sich der oft großartige Erfolg durch die Behandlung mit dem Bionic 880.

 

Mögliche Ursachen für einen Photonen-Mangel

Können z.B. in der Ernährung, der ständig größer werdenden Umweltbelastung oder auch in der Psyche liegen.

 

Regena Therapie

Die Regena-Therapie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode und wird schon seit über 55 Jahren erfolgreich angewendet.

Für den Begründer dieser Therapie, Günter Carl Stahlkopf ( 1918-2000 ) war folgende Aussage die Basis bei der Entwicklung der Regenaplexe und ist auch heute nach wie vor die Grundlage für die Anwendung der Regena-Therapie:

Die Natur unternimmt nichts, um sich selbst zu schaden.

Krankheit ist ein Heilbestreben des Körpers.

Bereits Hippokrates erklärte:

„Alle Krankheiten heilen sich aufgrund von Ausscheidungen“, d.h., allen krankhaften Störungen liegt eine Verschlackung und Vergiftung des Organismus zugrunde. Daraus hervor treten Funktionsstörungen bzw. Schädigungen der Zellen und Organe.

Die Regena-Strategie besteht aus 3 Komponenten:

Öffnen     –     Reinigen     –     Regenerieren

Grundprinzip und Ziel der Regena-Therapie kann man nun folgendermaßen zusammenfassen:

  • Öffnung und Regeneration der Ausscheidungsorgane
  • ausreichende Blut-u.Lymphentgiftung
  • Öffnung und Regeneration der inneren Sekretionswege in Verbindung mit dem endokrinen Drüsensystem
  • Zellentgiftung bzw. Förderung einer besseren Zelltätigkeit und somit Zellregeneration
  • Verbesserung der Gesamtdurchblutung
  • Das Erreichen eines Höchstmaßes an Gesundheit und Wohlbefinden durch Herstellung und Erhaltung eines funktionstüchtigen Zellsystems

Kurz gesagt bedeutet das:

Eine intakte Grundsubstanz mit einer intakten Reaktionsfähigkeit ist Voraussetzung für einen gesunden Organismus

( Christine Sanftl )

Heilmagnetische Ordnungstherapie

Heilmagnetismus ist ein „ Urheilmittel „ und wird nach seinem Wiederentdecker, dem berühmt gewordenen Arzt Franz Anton Mesmer ( 1734-1815 ) auch Mesmerismus genannt. Er hat erkannt:

„ Von allen Körpern in der Natur wirkt auf den Menschen am allerwirksamsten der Menschen selbst. Ihn kann kein beseelter noch unbeseelter Körper ersetzen! „

Die Heilmagnetische Ordnungstherapie HMO® arbeitet mit dem magnetischen Feld zwischen den Händen des Behandlers.

Email

Schreiben Sie doch einfach eine email, ich melde mich garantiert zurück…

email Adresse: info@naturheilpraxis-boessenkamp.de

Telefon

Rufen Sie doch einfach an, ich freue mich auf Sie…

Telefon Nummer: 01 51 / 56 19 76 00

​Ich verspreche Ihnen nicht, dass Sie gesund werden!
Das darf ich gar nicht!
Und das kann ich natürlich auch gar nicht!

Aber ich verspreche Ihnen, dass ich mein Bestmögliches geben werde, Ihnen bei Ihren Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Und Sie werden sich wundern, was mit Naturheilkunde alles möglich ist. In dieser Vielfalt der Möglichkeiten wird auch für Sie das passende dabei sein.

Deshalb, und aus Liebe zu meinem Beruf und immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen, bilde ich mich ständig weiter. >>Werdegang

Als Heilpraktikerin bin ich Mitglied im BDH

Claudia Bössenkamp
Heilpraktikerin

Vereinbaren Sie Ihren Termin!

Akzeptieren

2 + 5 =