Wie arbeitet das Bionic 880

Hormonelle Wirkungen

Das Bionic 880 nutzt die Heilkraft des Lichtes zur Biostimulierung von Hormonen und Zellen. Die ausgestrahlten Licht-Photonen werden von der Haut aufgenommen, vervielfachen sich im Körper und verteilen sich „anarchistisch“. Sie gelangen über die Verästelungen des Nervensystems über das Rückenmark zum Gehirn und modifizieren hier im Sinne des Ausgleichs die Produktion verschiedener Hormone: Endorphine und Serotonin. Über andere Verbindungen gelangen die Photonen-Signale in die Nebenniere und veranlassen hier die modifizierte Produktion von DHEA und Cortisol. Auch wenn diese Erklärungen und Hypothesen vielleicht nicht vollständig überzeugen mögen, so ist dennoch durch viele Untersuchungen klar gesichert, dass die Lichttherapie die Blutspiegel der genannten Hormone verändert. Man kann auch sagen, am Ende der Black-Box des Körpers stehen nach Lichteinwirkung unzweifelhaft positive biologische Wirkungen- hormonell und zellulär.

Endorphine z.B. wurden an verschiedenen Stellen im Körper und im zentralen Nervensystem festgestellt. Diese gelten als verantwortlich bzw. mitwirkend für verschiedene Funktionen, so für die Schmerzlinderung und das Wohlbefinden. Weiterhin haben sie einen kontrollierenden Einfluss auf die Reaktion des Körpers in Stresssituationen und auf die homöostatischen Mechanismen wie Herzkreislauf, Atmung,Verdauung und Thermoregulation. Bei Patienten mit chronischen Schmerzen hat man einen niedrigen  Endorphin-Spiegel in der Cerebrospinalflüssigkeit festgestellt, die nach Behandlung mit dem Bionic 880 angehoben wurden, in Verbindung mit einer deutlichen Schmerzlinderung. Auch Suchtverhalten wird auf eine Unterdrückung der körpereigenen Produktion von Endorphinen zurückgeführt. Cortisol spielt neben dem Adrenalin und Noradrenalin eine wesentliche Rolle in Stresssituationen. Bei Schock oder Stress erfolgt eine erhöhte Cortisol-Produktion. Durch Stimulation mit dem Bionic880 wird der Cortisol-Spiegel gesenkt. Der Patient fühlt eine wohltuende anhaltende Entspannung. Serotonin gehört zur Gruppe der Dopamine. Es ist ein natürliches Amphetamin, das den Appetit reduziert und so eine natürliche Appetitbremse darstellt. Die Stimulation von Serotonin in Verbindung mit einer fettreduzierten Diät ist ein natürlicher Weg zur Gewichtsreduzierung.

Zelluläre Wirkungen

Ohne Licht wäre das Leben nicht möglich. Laut der Bio-Physik Popp‘s ist in den Zellen unseres Körpers Licht vorhanden. Werden Zellen verletzt, lässt die Intensität des Lichtes nach. Führt  man Licht in Form von Photonen diesen geschwächten Zellen zu, werden sie zur Regeneration stimuliert. Licht wird von der Haut aufgenommen. Die Photonen verteilen sich im Körper und sind so überall präsent. Stoßen sie auf erkrankte Zellen, verstärken sie die geschwächten Photonen und stimulieren diese Zellen. Gleichzeitig haben die Photonen bei funktionierenden Zellen KEINEN stimulierenden Effekt (Batterie-Effekt). Werden Makrophagen Infrarotlicht im Bereich 880 mm ausgesetzt, setzen sie Substanzen frei, die bei der Reparatur geschädigter Zellen behilflich sind und die Vermehrung im Bindegewebe unterstützen. Zugleich wird interessanterweise übermäßige Produktion von Bindegewebe gehemmt, was von Bedeutung sein kann, wenn unkontrollierte Bindegewebsvermehrung wegen der Bildung von Keloiden, z.B. bei Verbrennungen, nicht gewünscht wird. Schwere Infektionen, wie z.B. die Borreliose, beeinträchtigen den Informationsaustausch zwischen den Zellen besonders stark. Informationen werden weder korrekt empfangen noch weitergegeben. Unser biologisches System gerät in Schieflage, Immunabwehr wird geschwächt, und die Erkrankung mit vielen Symptomen nimmt ihren Lauf. Bekannt und bewährt als unterstützende Behandlungsmethode ist dabei die Photonentherapie.

Gezielte Lichtzufuhr versetzt die Zellen wieder in die Lage

  • eingedrungene Bakterien oder Viren aus der Zelle heraus zu transportieren (so dass diese dann vom Immunsystem wieder erkannt und bekämpft werden können)
  • die toxische Belastung zu verringern
  • den Zellstoffwechsel wieder zu normalisieren

Für unseren Organismus ist es entscheidend, dass das körpereigene Abwehrsystem, unser Immunsystem, ständig in Alarmbereitschaft ist und sofort aktiviert werden kann.

Mögliche Ursachen für einen Photonen Mangel

Wir nehmen Photonen in erster Linie über das Sonnenlicht und über unsere Nahrung auf. Unsere moderne Lebensform beschert uns eine Fülle von Veränderungen in unseren Ernährungsgewohnheiten, die sowohl durch die Beschaffenheit, Qualität und Herkunft unserer Nahrungsmittel als auch durch den Zustand unserer Umwelt bedingt sind.

Diese wird heute von Belastungen überschwemmt, z.B.

  • Computer
  • Künstliches Licht
  • Ozon
  • Kohlendioxid
  • Quecksilber
  • Pestizide

und so weiter und so fort.

Hinzu kommen Leiden psychischen Ursprungs wie z.B. körperlicher und emotionaler Stress, Sucht, soziale und berufliche Belastungen, Kindheitstraumata und gegenwärtige Konflikt- u. Krisensituationen. Wir leben in einer Gesellschaft mit hohem Leistungsanspruch: höher, weiter, schneller…
Photonen-Mangel kann sich in Form von Krankheit in unserem Körper manifestieren. Als Gegenmaßnahme gilt es, unseren Zellen die Möglichkeit zurückzugeben, wieder optimal zu funktionieren.